Die Deckstation

Die Pferdezucht im Landkreis Osterholz ist eng verbunden mit dem im Jahre 1735 durch Kurfürst Georg II. von Hannover, der gleichzeitig König von England war, gegründeten Landgestüts Celle. Zweck dieser Gründung war, den Landwirten gegen geringes Entgelt gute Hengste zur Bedeckung ihrer Stuten zur Verfügung zu stellen. Die Deckstelle wurde 1889 gegründet und befindet sich sei dem Jahre 1922 in Frankenburg.

Deckstation Frankenburg

Mit der Einführung der Besamung 1993 wurde die Deckstelle Frankenburg der Besamungsstelle Dorum zugeordnet. Durch die Besamung war es jetzt möglich, nicht nur Samen von den Hengsten der Hauptstelle zu bekommen, sondern auch von allen anderen Stationen des Landgestüt Celle in Niedersachsen.

Nach wie vor besteht der Zweck der Gestüthengstenhaltung in erster Linie darin, den Züchtern geeignete Vatertiere zu angemessenen Deckgeldsätzen zur Verfügung zu stellen.
Der Verband Hannoverscher Warmblutzüchter e.V. stellt mit seinen eingetragene Warmblutstuten bis heute das größte geschlossene Warmblutpferdezuchtgebiet Europas dar. Durch zahlreiche Erfolge in allen Disziplin des Turniersports steht der Hannoveraner heute weltweit als Inbegriff von Qualität und Leistung.